7 Dinge, die man über das TikTok-Paar „Coupleontour“ wissen sollte

Advertisements

Vanessa und Ina (Katharina) sind zwei sehr beliebte deutsche Social-Media-Persönlichkeiten. Mit Millionen von Followern auf YouTube, Instagram und TikTok sind sie eine einzigartige, frische Präsenz im öffentlichen Raum. Immer mit einem Lächeln im Gesicht, sind sie ein Beispiel für Positivität und zukunftsorientiertes Denken.

Wir freuen uns, unseren Lesern 7 interessante Fakten über sie mitzuteilen, die ihr wahrscheinlich nicht über diese beiden sympathischen Mädchen wisst.

1. Sie haben sich zum ersten Mal im Gymnasium getroffen

In einem YouTube-Video und in vielen Medieninterviews gaben sie zu, dass sie sich 2013 zum ersten Mal trafen, als sie das gleiche Gymnasium in Brandenburg besuchten. Sie wohnten sogar sehr nah beieinander. Doch ihre persönlichen Lebensumstände trennten sie und es dauerte lange, bis sie wirklich als Paar zusammenkamen. Jetzt leben sie in Berlin und arbeiten hart an ihrem Universitätsabschluss.

2. Es dauerte 6 Monate bis zum ersten Kuss

Sie sind seit Anfang 2013 zusammen, aber es hat mindestens sechs Monate gedauert, bis sie sich zum ersten Mal geküsst haben. Zuerst postete Vanessa auf ihrem persönlichen Account ein Bild mit einem neuen Haarschnitt, das Ina sofort kommentierte. Das war der Anlass, der sie wieder zusammenbrachte, als sie anfingen, miteinander zu reden und sich über das Neueste in ihrem Leben auf dem Laufenden zu halten. Sie unterhielten sich und trafen sich, bis für beide klar war, dass sie zusammen sein sollten. Der Rest ist, wie man so schön sagt, nur noch Geschichte, denn sie teilen jeden Tag ihres Lebens die Magie miteinander.

Sich die Zeit zu nehmen, jemanden unverbindlich kennenzulernen, ist eine kluge Entscheidung, die beiden geholfen hat, herauszufinden, was sie wirklich verbindet – abgesehen von der gegenseitigen Anziehung.

3. Sie erstellten einen Instagram-Account, um ihre Geschichte zu teilen

Nachdem sie sich ihrer Liebe sicher waren, wollten sie den richtigen Weg finden, um ihre Familien davon wissen zu lassen. Da sie verschiedene Reaktionen befürchteten, beschlossen sie, dass ein gemeinsames Instagram-Konto – das sehr beliebte coupleontour mit derzeit beeindruckenden 1,4 Millionen Followern – ihnen die Zeit ersparen würde, jedem von ihnen die Gefühle zu erklären, die sie füreinander haben. Das schien eine gute Entscheidung zu sein, denn ihre Social-Media-Aktivitäten gingen im Laufe der Zeit weit über ihren Familienkreis hinaus. Jetzt haben sie 3 Millionen Follower auf TikTok und sie haben auch einen regelmäßigen Podcast, in dem sie ihre Meinungen und Lebenserfahrungen teilen.

Sie nutzen jede Gelegenheit, um zu zeigen, wie wichtig es ist, an die Liebe zu glauben und seinen Grenzen zu trotzen, indem man das Leben annimmt, das einen ausmacht.

4. Sie haben einen Ehevertrag

Sie sind seit dem 15.6.2019 verlobt und haben kürzlich ihre Hochzeit gefeiert. Bevor der „Ja“-Moment eintrat, unterzeichneten sie einen Antrag, dessen Ausarbeitung einen Tag dauerte. Sie haben diesen Schritt nicht getan, weil sie einander nicht vertrauen, sondern weil sie sich gegenseitig sehr respektieren und sicher sein wollen, dass ihre Beziehung für beide die richtige Balance bietet.

5. Sie wünschen sich eigene Babys

Wie das Paar mehrmals auf ihren Social-Media-Accounts gestand, ist eines ihrer Ziele für das nächste Jahr, Kinder zu bekommen. Sie beschlossen, ihre Geschichte öffentlich zu erzählen, um anderen Paaren, die es ihnen gleichtun, die Chance zu geben, sich das Leben aufzubauen, das sie ihrer Meinung nach verdient haben. Obwohl sie schon lange darüber nachgedacht haben, Kinder zu bekommen, haben sie den Prozess offiziell im Oktober dieses Jahres begonnen und beide gaben zu, dass sie es kaum erwarten können, ihre Fans über die neuesten Ergebnisse zu informieren, die hoffentlich positiv ausfallen werden.

Vielleicht wird der Account des Paares bald von einem Paar ebenso sympathischer kleiner Babys ergänzt, die wie ihre Eltern neugierig darauf sind, die Welt zu entdecken und sie zu einem besseren Ort für alle zu machen.

6. Sie mögen keine Butter – Ganz und gar nicht

Ja, Sie haben richtig gelesen. Sie mögen keine Butter, und beide teilen diese Essensauswahl. Solche Entscheidungen sind so persönlich, dass man nichts dagegen tun kann, außer sie zu akzeptieren. Es ist ein Teil ihrer Identität, nicht wahr?

7. Sie wollen Positivität teilen

Ihre Konten in den sozialen Medien sind nicht nur für gleichgeschlechtliche Paare inspirierend, sondern für alle. Sie sind eine positive und einladende Präsenz und behandeln eine Vielzahl von Themen wie Make-up, Mode, Musik, Veranstaltungen und Produkte, die sie lieben. Da sie ihren Sitz in Berlin haben, ist ihr Account auch eine zuverlässige Inspirationsquelle für die heißesten Events in der Stadt für 20-Jährige, die bereit sind, die Welt zu erkunden.

Loading...